Dienstag, 21. Januar 2014

Fräuleins Mini-me und ihre Kleidung

Im Dezember hatte Julia von Lillesol und Pelle eine Formel in ihrem Adventskalender veröffentlicht, mit der man Schnittmuster auf Puppengrösse runter rechnen konnte. Ein idealer Zeitpunkt, denn Fräulein sollte zu Weihnachten eine Puppe bekommen und so ein Neuankömmling braucht ja auch noch die passenden Garderobe.

Also habe ich einige von Fräuleins Lieblingssachen noch mal in der Miniversion genäht. Allen voran die Hafenkitz-Herbstkombi,  ich liebe diesen Stoff :)


Dazu kamen eine weitere Herbstkombi,  ein Longsleeve, das Knopfshirt und das Wendekleid, das eigentlich das Weihnachtsoutfit hätte werden sollen.



Fräulein Mausekin war überglücklich und ich denke es wird noch einige Kleider mehr für "Baabi" geben :)



Und jetzt springe ich damit noch schnell zum Creadienstag, zu den Meitlisachen und Kiddikram

Kommentare:

  1. Total schön. Hier werden Puppenkleider auch immer wieder "bestellt".
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  2. süß..echt niedlich..wir sind hier auch immer mal wieder in der puppen-mode-produktion ;-)
    Lg nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach so ein paar Puppenkleidern ist man dann aber doch froh, wenn man mal wieder etwas grösseres nähen kann, gell? :D

      Lg
      Melanie

      Löschen