Sonntag, 5. Januar 2014

Der erste Kindermund im neuen Jahr

Mit einem fast dreijährigen Kind ist der Alltag praktisch immer spannend, viele von euch kennen das ja auch. Es gibt Spass, es gibt ganz viele kreative Sachen, es gibt Theater und Zickereien, erste "Diskussionen" - und es gibt viele verbale Schätze!
Im letzten Jahr dachte ich so häufig "Ohhhh... das muss ich aufschreiben!" und habe es dann doch wieder vergessen. Ich bin halt eher jemand, der alles fotografiert... Aber in diesem Jahr möchte ich mehr Weisheiten aus Fräulein Mausekins Mund schriftlich festhalten :)


No. 01: Silvestermorgen, wir machen einen kleinen Spaziergang. Fräulein pflückt ein Gänseblümchen, das die Kälte überlebt hat und sagt zum Besten:
"Will Blümli in dini Haare stecken, dann du bist auch ein bisschen hübsch."
Armer Schatz! Das ich mich auf offener Strasse halb tot gelacht habe, hat sicher auch nicht geholfen...

No. 02: Gestern in der Buchhandlung, der Beste liest den Klappentext eines schön dicken Fantasy-Romans. Fräulein zupft an ihm, schaut in streng an:
"Papi, du die Bücher kaufen, du die nicht hier auslesen."
Hach ja... die Tochter einer Buchhändlerin!

Meine Süsse, wie war das Leben nur ohne sie?

1 Kommentar:

  1. :-) Einen ähnlichen Gänseblümchenspaziergang hatten wir hier auch vor ein paar Tagen... Schön, dass auch Du es aufschreibst und es so nicht verloren geht! (Und auch wir noch einmal mitschmunzeln dürfen...) Liebe Grüße, Marja

    AntwortenLöschen