Mittwoch, 19. September 2012

Serviettentechnik für Anfänger

Ich wollte schon lange mal Serviettentechnik ausprobieren und hab mich dafür entschieden, ein altes "Schubladenkästchen" von Ikea umzustylen. 

Bei der Serviettentechnik sollte man nur eher  raue Oberflächen verwenden, damit die Serviette besseren Halt halt. Die Oberfläche sollte zudem staub- und fettfrei sein.
Man kann zwar anscheinend auch Tapetenkleister nehmen, aber ich habe mich für "richtigen" Kleber von PatioPaint entschieden. Der soll auch noch wetterfest und lichtbeständig sein.
Die Servietten sind vom grossen schwedischen Möbelhaus ;)
Man muss daran denken, immer nur die obere Schicht der Serviette zu nehmen - auch wenn das etwas Fummelarbeit ist.
Eine Schicht Kleber gleichmässig auf der zu beklebenden Oberfläche verteilen. Ich hatte nicht wirklich Ahnung, wie viel da so drauf muss, bei manchen Bereichen habe ich vermutlich eher etwas zu viel genommen. 
Ich habe jeweils passend geschnittene Stüke für die Schubladen genommen und nicht angerissene Stücke, wie es auch möglich wäre.
Die Servietten werde vorsichtig aufgelegt und mit einem Pinsel angetupft, danach habe ich noch eine dünne Schicht Kleber aufgetragen.


Das fertige Werk!
Die Technik geht sehr schnell, ist unkompliziert und viel viel einfacher, als ich gedacht habe. Ich werde das Ganze sicher nun öfter anwenden. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen